Gleiches mit Gleichem vergelten

Wer mich kennt, der weiß, dass ich sowas eigentlich tief verabscheue. Aber ich muss sagen, langsam habe ich kaum Skrupel mehr. Nicht, was mein direktes Umfeld angeht, sondern alles, was mit sog. „abstrakten“ Bedrohungen zu tun hat, und genauso abstrakt beantwortet wird. Und ich fühle mich nicht bedroht vom sog. „internationalen Terrorismus“ und nein, auch nicht von den nationales sog. „Linksextremisten“ schließlich gehöre ich ja nach der aktuellen Definition im Verfassungsschutzbericht 2006 auch dazu:

Linksextremisten werten die Verschärfung der Sicherheitsgesetze nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als eine neue Qualität „staatlicher Repression“. Sie nehmen auch die Sicherheitsmaßnahmen [..] zum Anlass, den aus ihrer Sicht permanenten Ausbau des Überwachungsstaates und die repressive Wirkung der dabei eingesetzten neuen Technologien anzuprangern, wie z. B. RFID-Chips, Gen- oder Biometrische Datenbanken, Kameraüberwachung öffentlicher Plätze.

Fefe sagt dazu:

Tja, liebe Blog-Leser, damit bin ich wohl in Augen des Verfassungsschutzes ein Linksextremer. Und der CCC und der Heise-Verlag auch. Und der Datenschutzbeauftragte natürlich ebenso.

Ja, ich fühle mich „abstrakt“ bedroht, aber leider von den Leuten, die ich auch noch finanziere.

„Die kommen auch immer gleich mit der Kinderpornografie“ – das hat neulich jemand gesagt. Und hinzugefügt, dass sie schließlich schon jahrelang versuchen, auf dem netten Weg was zu erreichen, und es alles nichts nutzt. Und das es langsam reicht.

Mehr wie solche Aktionen publik machen, kann ich atm eh nicht.

Und wie ich im letzten Kommentar schon bemerkte: Bringen tut es eh nichts in dem Sinne, man „fasst“ damit keinen „Bösen“. Aber man bringt vielleicht wieder zwei Leute dazu, sich mehr Gedanken zu machen, und dann hats schon was gebracht.

Und mir ist bloßer Aktionismus lieber als gar keiner. Inzwischen.
Schließlich wird auch nicht vor Verfassungsänderungen zurückgeschreckt.

Und dort wird nicht gespeichert, es wird nicht geloggt. Wenn man nichts zu verbergen hat. Und in diesem Falle sind es die Überwacher, die was zu verbergen haben. Hui.

Macht mal nicht so ein Stress, macht es einfach besser, bitte. Wenn ihr eine andere Idee habt, wie man den Wahnsinn stoppen kann, nur zu. Aber ich sehe keine Lösung, ausser die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass es Wahnsinn ist. Und da sind mir langsam wirklich viele Mittel recht….

Schließlich sind sie denen das auch: die große Koalition ist sich über eine Verfassungsänderung einig, die den Einsatz der Bundeswehr im Inland ermöglichen soll. und:
Demonstrationsverbot in Bannmeile um G8-Gipfel ist verfassungswidrig

Alles nach Spielregeln. Aber wenn einer anfängt zu bescheißen… nu ja… auch hier, wer mich gut und lange kennt, der weiß, dass ich NIE beschissen habe, und das wohl bis heute nicht könnte. Selbst wenn alle anderen beschissen haben.
Scheiße: das ist kein Spiel.

3 Gedanken zu „Gleiches mit Gleichem vergelten

  1. Dieses ganze vermummte Randalegesochse gehört verhaftet und als Erntehelfer auf die Spargelfelder geschickt. Und zwar solange, bis sie die angerichteten Schäden bezahlt haben.

Schreibe einen Kommentar