Es ist doch lästig, ständig zu irgendwelchen Blogs zu surfen nur um zu sehen, dass sie schon wieder nichts neues geschrieben haben…

…deswegen haben ein paar Leute einfach mal den RSS-Dienst erfunden!

Da musst nicht mehr Du zu den Seiten gehen und Inhalte suchen, sondern die kommen zu Dir.

Man kann es sich etwa vorstellen wie ein eMail Programm. Du gehst dorthin und siehst Deine neuen Nachrichten. Alle Nachrichtendienste, Blogs usw, die Dich interessieren, kannst Du dort eintragen. Das „Programm“ schaut für Dich in einem regelmäßigen Turnus auf all den Seiten vorbei, und sagt Bescheid, wenn etwas neues kommt

Das Prinzip eines solchen Dienstes wird hier, in einem 49sec Video, sehr anschaulich (auf Englisch) erklärt.

Und wie geht das? Ein RSS-Reader kann – wie im Video beschrieben – ein webbasierter sein, neben dem beschriebenen google Reader wäre da noch bloglines.com, den ich nutze, zu nennen.
Wenn Du immer am gleichen Computer bist, dann checke doch mal die Funktionen Deines Browsers ab; bei Firefox und Opera geht es in jedem Fall, und ich gehe davon aus, dass ordentliche eMail Programme dies auch können.

Und dann? Einfach auf den Webseiten, die Du abonnieren möchstest, das orangene Symbol suchen, oder RSS oder XML oder FEEDS sonstwas komisches, meistens in orange. Nutzt Du Deinen Browser als RSS-Reader dürfte ein Klick auf das Symbol genügen. Wenn nicht, könnte es sein, dass Du auf dieser Seite landest. Nicht erschrecken, alles was Du hier brauchst ist die Linkadresse, mit der fütterst Du Deinen Reader, und fertig!

Für Südblogger: Da ja noch nicht so übermäßig viel los ist, empfiehlt sich der Feed direkt von Suedblog.de wie auch der Kommentar Feed. So verpasst Du nie wieder Kommentare oder Einträge, die bereits von der Startseite verschwunden sind.

Mehr Infos bei Wikipedia oder hier – und Fragen in die Kommentare.

(Update: noch mehr dazu gibts bei Missi)

2 Gedanken zu „Es ist doch lästig, ständig zu irgendwelchen Blogs zu surfen nur um zu sehen, dass sie schon wieder nichts neues geschrieben haben…

Schreibe einen Kommentar