Der Markt

Was tun wir? Wir kämpfen.
[…]
Und wir alle werden uns dann bei jedem neuen Kommentator fragen müssen, wer dahinter steht, Mensch oder PR. […] Ganz doof sind die auch nicht, ganz im Gegenteil. Die PR geht damit gezielt gegen das Vertrauensverhältnis vor, sie greift die Wurzeln des Blogosphäre an. Nicht, weil es legal ist, sondern weil es geht.

Der Markt erobert wieder die Leute. Die Leute kämpfen. Danke, Don.

(scheiße ich kann echt nix für die google Ads da an der Seite – bald habe ich Zeit, mir was eigenes zu basteln)

Karl Polanyi hat vor 60 Jahren geschrieben:

Das wirtschaftliche System war in den allgemeinen gesellschaftlichen Verhältnissen eingebettet; die Märkte waren bloß ein zusätzlicher Faktor eines institutionellen Rahmens, der mehr denn je von der gesellschaftlichen Macht kontrolliert und reguliert wurde. (Polanyi: 93)

dann:

Selbstregulierung bedeutet, dass die gesamte Produktion auf dem Markt zum Verkauf steht und dass alle Einkommen aus diesen Verkäufen entstehen. (Polanyi: 95)

und dann:

Indessen bedeuten Arbeitskraft und Boden nichts anderes, als die Menschen selber, aus denen jede Gesellschaft besteht, und die natürliche Umgebung, in der sie existiert. Sie in den Marktmechanismus einzubeziehen, das heißt die Gesellschaftssubstanz schlechthin den Gesetzen des Marktes unterzuordnen. […]
Normalerweise ist die Wirtschaftsordnung bloß eine Funktion der Gesellschaftsordnung, in der sie eingeschlossen ist. [Aber hier wurde die Gesellschaft] ihren Erfordernissen irgendwie untergeordnet. Eine Marktwirtschaft kann nur in einer Marktgesellschaft existieren. (Polanyi: 98).

Polanyi, Karl (1978 [1944]): The Great Transformation. Politische und ökonomischen Ursprünge von Gesellschaften und Wirtschaftssystemen. Frankfurt: Europaverlag. (insbesondere Seite 65-104)

(in allen Zitaten Hervorhebungen von mir)
(noch mehr Zitate in ’nem PDF)

3 Gedanken zu „Der Markt

  1. thanx, ich weiß das zu schätzen.

    aber ein eigener Webspace ist schon längst fällig. Würde mir aber auf der re:publica dann gerne mal dein cms anschauen. Denke das könnte etwas sein, auch für den Schreiner.

Schreibe einen Kommentar