Dieser perverse Krüppel-Opi will uns alle bespannern!!!!!einseinself!!!

(zu diesem Bild und dem Spruch bitte auch die Kommentare beachten)

Der Mann ist durchgebrannt. Eine Kollegin, die in der Reha für Querschnittspatienten arbeitet, sagte neulich darüber lakonisch: Patienten mit einem hohen Querschnitt* erscheinen in ihrer Arbeitspraxis häufig rachsüchtig und machen die Welt für ihr Schicksal verantwortlich.
*in einem oberen Bereich der Wirbelsäule angelegte Querschnittlähmung

(schreibt typ.o)

Hab jetzt ein paar Tage gebraucht, um das Bild zu posten. Bin mir oft nicht sicher, wie weit man gehen darf/kann/soll.
Soll? Ja, man muss

zur demo kommen.

Ob man wirklich auf Bildzeitungsniveau sinken muss, um noch mehr Leute zu erreichen, weiß ich auch nicht. Aber was weiß ich schon. Find den Spruch geil.

Ob ich dann auch ne Anzeige bekomme?

12 thoughts on “Dieser perverse Krüppel-Opi will uns alle bespannern!!!!!einseinself!!!

  1. Also bei allem Verständnis und auch Zustimmung bei der Beurteilung von Schäubles unheilbringenden Aktivitäten, bei denen er sich neuerdings auch noch seines Helferleins Jung bedient:

    Ich finde das Wort “Krüppel-Opi” einfach und klar ausgesprochen SCHEISSE und generell schon mal alle älteren Behinderten, insbesondere ältere Rollstuhlfahrer damit DISKRIMINIERT !

    Es gibt andere Bezeichnungen, die zutreffender sind auf Schäubles Wahn.

    Daß bei dem Manne der auf ihn verübte Anschlag eine regelrechte Phobie auslöste und sich in einem Wahn äußert, ist bedauerlich. Jeder andere Arbeitnehmer mit demselben Problem nach einem solchen Einschnitt in dessen Leben wäre mit Sicherheit als “Dienstuntauglich” in Rente gegangen.
    Der Mann hat ein starkes psychisches Problem und gehört in Behandlung und in Rente!

    Ich verlange ja auch nicht, alle Füchse abzuschiessen, nur weil ein Fuchs vor dreiunddreisig Jahren meine Fahrtroute gekreuzt hat und ich seither auch im Rolli sitze…

    Jeder andere Querschnitt hätte nach so einem Ereigniss einen solch nerven- und hautaufreibenden Job weit von sich geschoben und sich und seine Querschnittsspezifika gepflegt und gehegt, um möglichst lange ohne Deku oder Blasen-Nierenversagen zu überleben.
    Bei Schäuble ist es der pure Rachegedanke, mittels der ihm angebotenen Macht das ganze Volk in Sippenhaft zu nehmen.

    …meint der erjotes

    (fast 34 Jahre Querschnitt Th 12)

  2. Spekulative Scheisse von spekulativen Scheissern, die spekulative Scheisse von anderen spekulativen Scheissern bloggen. Hallo Arschgeiger, wo ist dein Kommentar? Das ist doch genau dein Niveau. Mann Suedblog, mach endlich diesen Suedblog-Laden dicht. Bild ist Gold dagegen.

  3. ja, natürlich ist “Krüppel-Opi” scheiße und es diskriminiert eine bestimmte Bevölkerungsgruppe. Das war mir klar als ich es postete. Deswegen habe ich 1. lange überlegt und 2. mich auch im Text etwas davon distanziert, bzw versucht diesen Prozess darzulegen, und auch meine Unsicherheit mit dem Uneindeutigen „man soll“. Soll man zu solchen Slogans greifen? Nein, soll man nicht, aber man soll zur Demo kommen.

    Und obwohl man es nicht soll, hab ich es trotzdem getan. Weil es erschreckt, und weil es aber auch zum lachen bringt. Ich habe schon hunderte Diskussionen darüber geführt, ob man Schäuble zb als „den Rollstuhlfahrer“ bezeichnen kann. Ja, kann man. Denn es ist sozusagen ein „festehender Ausdruck“. Was wären denn andere Bezeichnungen, „die zutreffender sind auf Schäubles Wahn“? Die auch Du „gutheißen“ könntest? Mielke2.0? Aber das versteht doch wieder keiner :(

    Und: ich schiebe ja seinen „Wahn“ (wie Du es bezeichnest) keineswegs auf die Tatsache, dass er einen Unfall hatte und seitdem in seiner Lebensgestaltung eingeschänkt ist. Das obige war nur ein Zitat, dass ich in dem Zusammenhang zwar interessant fand, aber es ist ja nur etwas, was einer im privaten Bereich zu jmd anderem gesagt hatte. Ich glaube nicht daran, dass seine Behinderung direkt in Zusammenhang mit seinen Taten steht. Genau deswegen habe ich es auch gewagt, die Schlagzeilen zu posten. Sie sollten auch etwas zeigen, auf was für einem Niveau sich manch andere bewegen. Lese zwar keine Bild-Zeitung aber „Krüppel-Opi“ finde ich zwar extrem gewagt – aber gut! Weil es reisserisch ist. Und weil es zum Nachdenken anregt. Ich sträube mich immer vor dieser Art der reisserischen Aufmachung, denke aber, man kommt nicht drumherum… leider. Wären doch nur alle Menschen klug und gut…

    (sorry für späte Antwort, bin in berlin voll eingespannt und habe selten Zeit für Netz)

  4. @ robert:
    Um das Herausschreiende Merkmal der Überschrift zu verdeutlichen, mußte leider dieselbe Sprache verwendet werden, ohne jedoch damit selbst Personen über einen Lamm zu scheren. Dieses anrüchige Wort verwende ich sonst nur in angedeuteter Form: Sch…e!

    @ be:
    Zum Thema Schäuble und Rollstuhl gäbe es sicher sehr viel zu sagen, zu schreiben und zu diskutieren. Rein menschlich betrachtet von ‘Kollege’ zu Kollege’ habe ich den Mann immer bewundert ob seiner Zähigkeit, sich diesem Stress dieses hohen Amtes zu stellen und eine für ihn selbst tragbare Abwägung zwischem körperlichem Einsatz/Opfer der Gesundheit und erforderlichen Auszeiten zu seiner eigenen Schonung zu finden.
    Ich habe nun sicher auch stürmische Zeiten mit interkontinentalem Reisestress geleistet und war über einige Jahre in aller Herren (und Damen) Länder, leider immer aus ernstem Anlass. Aber ich habe meine Grenzen erfahren müssen und hatte die Wahl zwischen nur kurze Zeit weitermachen oder mich zurück zu ziehen und in ruhigerem Gewässer zu dümpeln.
    Deswegen zog ich auch immer vor Schäuble den Hut. Was er aber in fast anmutender Dickköpfigkeit seit der Großen Koalition da bringt, …habe ich oben schon beurteilt.

    Ich hoffe, die Demo am 22.9.07 in Berlin bewirkt ein Aufwachen auf breiter Ebene, auch ohne Herabwürdigung gleich eines ganzen Schicksalsgruppe,
    …meint der
    erjotes und grüßt! :-)

  5. P.S. zu meinem vorigem Beitrag:

    Wer die Tippfehler findet, darf sie behalten…hatte leider keine Möglichkeit der Korrektur … sorry !

    “Lamm” muß natürlich `Kamm´ lauten!
    und im letzten Satz müßte es statt “gleich eines ganzen Schicksalgruppe” natürlich `gleich einer ganzen Schicksalgruppe´ geschrieben sein!

    Ja ja …*Augen roll*

  6. erjotes, endlich habe ich mal Zeit, noch zu antworten. Ich finde es schön, was Du sagst, und ich kann Dir sagen, die Demo an sich war ein großer Erfolg, 20.000 Leute mobilisiert zu haben, ist schon toll. Die fehlende Presse dazu ist doof gelaufen, unsere Schuld, ist eben so passiert, man lernt immer dazu.
    “ich finde es schön” klingt in dem Zusammenhang komisch, aber ich finde es schön, wieviel Respekt zu einem Mann entgegen bringst, dem gegenüber ich jeglichen Respekt schon lange verloren habe. Und ich finde es schön, wie Du schreibst dass Du durch alle Herren Länder gereist bist.

    Ich will und wollte mit dem geposteten Bild nicht eine ganze Menschengruppe herabsetzen, sondern ich will plakativ auf ein Problem aufmerksam machen. Wir werden ja von Schäuble auch als Terroristen bezeichnet. Hochschulangestellte zb, damit setzt er auch eine ganze Menschengruppe herab… gabs ja jetzt schon einige Fälle. nun, aber insgesamt hast du natürlich recht.

  7. ach, noch was vergessen: was natürlich auch klar sein sollte, SSchäuble wird extrem instrumentalisiert; und ich bin der Meinung, dass er mit seiner Behinderung bewusst an diese Stelle gesetzt wurde… weil “sie” (wer auch immer diese Instrumente spielt) dann genau wussten, dass sowas passsiert, dass die Leute also die Kritiker ihn “krüppel-opi” nennen werden und sich damit unglaubwürdig machen…

  8. Das funktioniert fuer mich wunderbar, danke fuer das Bild – und Du musst Dir in 5 Jahren nicht sagen: das mit dem Netz haette alles ganz toll werden koennen, wenn wir damals nicht nur mit Wattebaellchen zurueckgeworfen haetten, waehrend die “alten Maenner” unsere Buergerrechte ueber die Klinge haben springen lassen.

  9. jetzt ist es soweit, Schäuble hat seine erste Aktion seines Buches “mein Kampf” in die Tat umgesetzt …schreien nützt da leider nichts, auch wenn bekannt ist das behinderte Menschen dazu neigen alles und jeden für ihre Behinderung verantwortlich zu machen und ihre einzige Befriedigung darein besteht, ihren jeweiligen Machtstatus zu missbrauchen…Schäuble ist Innenminister, sein Racheakt für seine Behinderung schlägt wohl alles bisher dagewesenen…was ich nicht nachvollziehen kann, ist dass so viele auf die Taktik reinfallen, es diene alles nur der Sicherheit. ich dachte eigentlich die Menschen wären heut etwas gebildeter als 1935, scheint aber nicht so zu sein, viele vertrauen dem Psychopathen vollkommen und würden ihm am liebsten komplette Entscheidungsfreiheit geben.

Leave a Reply