gezielte Tötung von Verdächtigen, durch den Staat?

Als “rechtliches Problem” bezeichnete der Innenminister auch die gezielte Tötung von Verdächtigen durch den Staat.” (in Interview mit dem Spiegel)

gezielte Tötung?
Von Verdächtigen?
ein rechtliches Problem?

wo kommen wir bloß hin… und warum interessiert es (wiedermal) keinen?
Und was kann man überhaupt tun?

Mehr zb im Lawblog oder bei Andreas

Früher konnte ich nie glauben, wie man behaupten konnte, man habe von nichts gewusst. Heute kann man das Phänomen live beobachten. “Konzentrationslager” gibt es schon längst, und Schäuble fordert im oben verlinkten Interview ebenfalls eine Möglichkeit, Menschen zu “internieren” – Folter ist erlaubt und gewünscht.

Wie geht es weiter? Was kommt noch? Und wielange muss es gehn, damit die Leute aufschreien?

nur weil man mit nem Hammer auch ne Scheibe einschlagen könnte….

…. werden ja noch nicht alle Schreiner, Klempner und Schlosser des Landes verwiesen.

Der Hammer ist nicht verboten, und auch nicht das Brecheisen, nicht die Säge und nicht das Schweißgerät. Damit kann man doch damit so viel verbotene Dinge tun, und es wird bestimmt auch getan.

Das die Politik mal wieder gar nix verstanden hat, beweist sie wiedermal darin, dass sie genau das tut: die verbietet Werkzeuge, mit denen man auch böses anstellen kann. Natürlich im IT-Bereich. Programmierer und Sicherheitsexperten werden nun ins Exil gejagt, wenn sie weiter arbeiten in ihrem Beruf wollen, an der Uni müssen sich ganze Forschungsbereiche neue Forschungen suchen. Es ist ja auch total unwichtig, dass im Thema Sicherheit geforscht wird, schließlich sind all unsere Daten eh demnächst total sicher, wenn sie nämlich ab 2008 auf Vorrat gespeichert werden.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,492932,00.html

Update: das Statement vom ccc dazu:

Kultur ist Veränderung. Politik leider nicht.

Markus gibt einen Überblick, über eine sehr wichtige Sache, die mal wieder keinen ínteressiert….

Es geht wie immer darum, das die Welt und deren Menschen extrem flexibel sind und sich Lebensweise und Kultur in ständiger Veränderung befindet, und viele viele Strukturen schon lange einfach nicht mehr passen. Es geht um das Urheberrecht, mE ein Stück von der Wurzel.

Unterhaltung gefällig?

hihi

:(uǝʇun) ʇsod 1ɐuıbɹo
.uǝɥɔɐɯ ǝʇnǝ1 sɐʍ ‘uǝɥǝs nz puǝuuɐds ɹǝɯɯı ʇsı sǝ ɹǝqɐ ‘bunuɥɐ ǝuıǝʞ – 11os uıǝs ʇnb nɐuǝb unu sɐp sɐʍ ɹüɟ .uǝuuöʞ uǝɥɔnɐɹqǝb ʇsɹǝ ɐظ – uǝɥɔnɐɹqǝb ǝʞɔǝʍz ǝuıǝs ɹüɟ pun uǝʇnǝpɯn ‘ʇɐɥ ʇ1ǝʞɔıʍʇuǝ pun ʇɥɔɐpɹǝ sɐʍpuǝbɹı ɹüɟ puɐɯǝظpuǝbɹı ǝıp ‘ǝbuıp .ʇɥɔɐpǝb s1ɐ ‘sɹǝpuɐ pun nǝu bı11öʌ bunqǝbɯn ǝʇuɥoʍǝb ǝıp uɐɯ ʇzʇnu ɯǝ11ɐ ɹoʌ ’11ıʍ uɐɯ sɐʍ ʇnʇ uɐɯ -
bunbıǝuɐ ʇɥǝb os

What good is unicode if you can’t abuse it?

[dʎʇɐdns ɐıʌ]